Amphibienschutz an der Westerwälder Seenplatte

In Nähe des Dreifelder Weihers konnten wir  - mit vielen ehrenamtlichen Helfern - in diesem Frühjahr einige hundert Meter Amphibienschutzzäune errichten. Mit viel Eifer und vollem Körpereinsatz, wurden ausreichend Eimer eingegraben um die Amphibien zu "sammeln" und sicher über die Straße zu bringen.

In Deutschland leben 21 Amphibienarten. Die Mehrheit von ihnen begibt sich auf Wanderschaft, mal kurz und mal länger. Molche wandern nur wenige Meter, Erdkröten legen dagegen oft mehrere Kilometer zurück zu ihrem Geburtsgewässer, um sich zu paaren und Eier abzulegen. Ein inneres Navigationssystem führt die Tiere an.

 

 

Ein toller Erfolg...und ein gelungener Bericht in der Westerwald Post vom 24.06.2020