Lebensraum Streuobstwiese

Die NABU Ortsgruppe Kroppacher Schweiz unterhält eine Streuobstwiese auf ca. 2 Hekar Land, es wurden vor ca. 15 Jahren dort 77 Bäume gepflanzt, vorwiegend alte Apfelsorten, einige Zwetschgen, Mirabellen sowie Walnussbäume.

Auf den Bildern erkennen Sie die Entwicklung der Wiese (oben links im Jahre 2004, oben rechts zeigt den BEstand 2009, das Bild unten links ist 2011 entstanden und das Foto unten rechts ist vom Sommer 2018)

Streuobstwiesen dienen nicht nur dem Menschen als Lieferant von heimischem unbehandelten Obst, sondern sind auch Lebensraum für eine große Anzahl an Tier- und Pflanzenarten, haben also einen besonders hohen ökologischen Wert. Streuobstwiesen sind durch ihre Anordnung von weit auseinander stehenden Bäumen, gepaart mit Grasflächen sehr strukturreich und bieten unterschiedliche Lebensräume für vielfältige Pflanzenarten und Kleinstlebewesen.  Viele verschiedene Vogelarten finden hier einen Brutplatz und ein gute Nahrungsgrundlage. Der Erhalt von Streuobstwiesen ist für die Artenvielfalt im Tierreich von immenser Bedeutung. Das Unterlassen von intensiver Bewirtschaftung sowie der Verzicht auf jegliche Hilfsmittel wie Pestizide sind selbstverständlich.

 

Unser Ziel ist der Erhalt der Streuobstwiese mit einer Vielzahl an unterschiedlichen alten Obstsorten. Durch einige Verluste (Frostschäden, Sturmschäden, extreme Trockenheit) möchten wir kleinere Lücken in den Baumreihen neu bepflanzen sowie zusätzliche Bäume setzen. Auch ein fachgerechter Obstbaumbeschnitt der "Alt - Bäume" ist zur Gesunderhaltung der Bäume nötig.

 

Jede helfende Hand ist willkommen.